Frauenkreis

Aus dem Leben des Frauenkreises


Termine für die nächsten Treffen:

01. März, 14.00 Uhr: Weltgebetstag der Frauen, Annakapelle

05. März, 14.00 Uhr: Nachmittagstreffen, Gemeindesaal

02. April, 14.00 Uhr: Jahreshauptversammlung, Kirchenwirt

07. Mai, 14.00 Uhr: Nachmittagstreffen, Gemeindesaal

 

Nachmittagstreffen am 6. Februar

Alles theoretische Wissen über Faschingskrapfen hilft nicht – davon werden wir nie erfahren, wie er schmeckt und wir werden auch nicht satt. Wir müssen den Krapfen essen, wenn möglich in kleinen Bissen, sorgfältig und langsam kauen. Genauso verhält es sich mit Gottes Wort: In der Bibel lesen, mit unserem himmlischen Vater reden, auf ihn hören und mit ihm in Verbindung bleiben. Nur so können wir erfahren, welch wertvolle Nahrung uns Gott in seinem Wort anbietet und wie gut sie schmeckt!

 

Geburtstagsfeier am 30. Jänner

In seiner Andacht erinnerte uns Pfr. Friedrich Rößler daran, dass wir alle zu jeder Zeit unter dem Schutz unseres himmlischen Vaters stehen und auf sein Mitgehen in guten und auch schwierigen Zeiten vertrauen dürfen. Gestärkt durch diese Gewissheit durften wir einen gesegneten Nachmittag verbringen.

 

ADVENT – der Herr ist nahe!

Am 5. Dezember durften wir fast 100 Frauen zur diesjährigen Adventfeier im Gasthof Kirchenwirt begrüßen und gemeinsam einen besinnlichen Nachmittag verbringen. Gemeinsames Singen, das Hören auf Gottes Wort und eine gute Kaffeejause mit den traditionellen Striezln,-ein kurzes Innehalten- dafür dürfen wir von Herzen dankbar sein!

 

Sprengelhelferinnen-Treffen am 7. November

Am 7. November war der Gemeindesaal zu unserer großen Freude sehr gut gefüllt. Beim Sprengelhelferinnen-Treffen stand der Psalm 121 im Mittelpunkt, Pfr. Bernhard Hackl wies uns darauf hin, dass wir unseren Lebensweg nie alleine gehen müssen. Ein Seil als Anschauungsstück zeigte uns, wie wichtig die lebendige Verbindung zu unserem himmlischen Vater ist. Er ist Fixpunkt am oberen Ende des Rettungsseils, er sichert uns und zieht uns zu ihm empor; das Wichtigste aber ist : Jede/r einzelne von uns muss dieses Rettungs-und Sicherungsseil persönlich ergreifen, sonst ist es nutzlos.

An dieser Stelle möchten wir allen unseren Sprengelhelferinnen ein herzliches „Vergelt`s Gott“ für euren Dienst und Einsatz sagen. Ohne euch könnten wir die vielfältigen Aufgaben des Frauenkreises nicht bewältigen!

 

Geburtstagsfeier am 24. Oktober

„Unser Leben sei ein Fest“ – dies war das Thema der Andacht von Pfr. Bernhard Hackl bei unserer Geburtstagsfeier am 24. Oktober – wie wunderbar, dass wir all diese Geschenke aus der Hand unseres himmlischen Vaters nehmen dürfen! 

 

Herbstausflug am 4. Oktober

Der Herbstausflug des Frauenkreises führte uns diesmal in die evangelische Heilandskirche in Öblarn, wo wir von Pfarrerin i.R. Waltraud Mitteregger herzlich empfangen wurden. Eingebettet in ihre Andacht konnten wir viel über die Zeit der Reformation und Gegenreformation im Gebiet von Öblarn u. Gröbming erfahren. Eine gemütliche Kaffeejause, diesmal beim „Tieschn“ am Mitterberg,, rundete diesen schönen Nachmittag ab.

 

Frauenkreis-Nachmittag nach der Sommerpause

Voller Vorfreude haben wir uns am 5. September zum 1. Frauenkreis-Nachmittag nach der Sommerpause getroffen. Unsere Damen haben die Möglichkeit zum Kennenlernen der beiden neuen Pfarrer genutzt und so durften wir wieder eine gesegnete Zeit miteinander verbringen.

 

Frauenkreis-Nachmittag in der Karwoche

Einen ganz besonderen Frauenkreis-Nachmittag durften wir in der Karwoche erleben:
Wir waren im Tauernhof eingeladen, wo wir von Marion und Martin Buchsteiner zunächst mit einer köstlichen Kaffeejause willkommen geheißen wurden und danach viel Interessantes über Arbeit, Aufgaben, Entwicklung und Ziele dieses christlichen Zentrums erfahren konnten. Besonders berührend war, als Gertrud Vavrin von den Anfängen berichtete und erzählte, wie sie damals gemeinsam mit ihrem Mann Gernot die Fürsorge Gottes spüren durfte.

In seiner Andacht zeigte uns Martin am Beispiel der Frauen am leeren Grab, wie oft wir selber in unserer Verzweiflung gar nicht merken, dass Jesus seinen Arm um uns legt, uns hält und führt.

Wenn wir auf unseren himmlischen Vater vertrauen, kann unendlich viel entstehen – Major Thomas und die Fackelträger sind ein Beweis dafür!

 

Frauenkreis-Nachmittag am 07. Februar

Bei unserem Treffen am 7. Februar hat uns Martin Buchsteiner ebenfalls auf die Hoffnung, die nur Gott schenken kann, hingewiesen. Wenn wir in diesem Leben manchmal mit Ängsten, Krankheiten und Sorgen zu kämpfen haben – Gott mutet uns auch Schweres zu – so dürfen wir dankbar sein und uns im Heute freuen, weil eine lohnenswerte Zukunft in der Gegenwart unseres himmlischen Vaters auf uns wartet.

 

Geburtstagsfeier am 31. Jänner

Christian Pilz erinnerte uns daran, dass wir, damit wir den Plan, den Gott mit jedem einzelnen Menschen hat, mit ihm in Verbindung bleiben müssen. Im täglichen Gebet dürfen wir auf seine Anweisungen hören, ihm schwierige Situationen hinlegen und Trost und Hoffnung empfangen.

 

Frauenkreis-Nachmittag am 03. Jänner

Wie Simeon und Hanna mit erleuchteten Augen des Herzens erkennen, dass Jesus unser Retter und Heiland ist und dann vor allem darüber reden – dazu forderte uns unser „alter“ Herr Pfarrer Gerhard Krömer in seiner Andacht am 1. Frauenkreis-Nachmittag im neuen Jahr auf.

Dieser Beitrag wurde insgesamt 7.972 mal gelesen. Heutige Besucher auf diesem Beitrag: 3.