Aktuelles aus Aich

Kirchweih-Gemeindefest mit Verabschiedung Andreas Gripentrog

Mit einer Predigt über „Töchter in der Bibel“ verabschiedete sich Pfarrer Andreas Gripentrog zusammen mit seiner Frau Christiane von der Tochtergemeinde Aich in die Pension.
Anlässlich des 19. Kirchweih- und Gemeindefestes ermutigte er mit zahlreichen Beispielen zu Selbstvertrauen und Gottvertrauen. „Töchter werden in der Bibel aufgewertet, aufgerichtet, und Freude wird ihnen aufgewartet“, das gilt auch den Tochtergemeinden. Die kleine Schar der Evangelischen in Aich hat zwar vielleicht nur eine kleine Kraft, aber eine offene Tür der Überschaubarkeit, der Konzentration auf das Wesentliche sowie der Gemeinschaft.
Der Dankgottesdienst wurde von „Z‘schod für dahoam“ mit Liedern und Joanna Charalampous-Lignou am Klavier musikalisch umrahmt. 

Kuratorin Elfriede Tscherner überreichte mit einer denkwürdigen Ansprache das Gemälde der drei evangelischen Kirchen Aich, Radstadt und Schladming, bevor das Fest mit original Münchner Weißwurst und einem lustigen Gstanzlsingen auf dem Kirchenvorplatz seine gemütliche Fortsetzung fand.

Die Künstlerin Ulrike Danklmayer mit Christiane und Pfarrer Andreas Gripentrog

Fotos: privat

Dieser Beitrag wurde insgesamt 1.316 mal gelesen. Heutige Besucher auf diesem Beitrag: 1.