Ehrenbürger

epd für Österreich vom 3. Juli 2019

Pfarrer Gerhard Krömer wurde Ehrenbürger von Schladming 

Nach 41 Jahren als Schladminger Pfarrer im Ruhestand.

Zu ihrem Ehrenbürger hat die Stadtgemeinde Schladming Pfarrer und Senior Gerhard Krömer ernannt. 41 Jahre lang war Krömer Pfarrer der obersteirischen Toleranzgemeinde gewesen, nun tritt er in den Ruhestand. Im Festgottesdienst am Sonntag, 30. Juni, würdigte ihn Bürgermeisterin Elisabeth Krammel: „Du hast das Wohl des Einzelnen nie aus den Augen verloren und vielen Menschen den Weg zu unserem Herrgott als lohnendes Ziel gezeigt.“ Zugleich wurde Krömer, der als Senior auch 28 Jahre lang stellvertretender Superintendent war und die Steiermark 26 Jahre lang in der Synode vertrat, feierlich verabschiedet. Bei der Entpflichtung in der Schladminger Peter-und-Paul- Kirche betonte Superintendent Wolfgang Rehner die jahrzehntelange Verbundenheit Krömers mit der Gemeinde im Ennstal: „Der Dienst als Pfarrer von Schladming ist dir zur Lebensaufgabe geworden: Hier hast du dein Vikariat begonnen, hier bist du in den Pfarrdienst getreten, von hier aus hast du vielfältige Netzwerke geknüpft.“ Rehner hob dabei unter anderem die Schladminger Jugendtage, die Mitgestaltung der Arbeit der Fackelträger am Tauernhof und Krömers Einsatz als Senior und Synodaler hervor. „Hier ist der Ort, an dem du dein lebendiges Christsein lebst, entfaltest und gestaltest – bis zum heutigen Tag.“ Mit dem Eintritt in den Ruhestand beginne jedenfalls auch für Krömer, der bereits 1976 mit 22 Jahren als Vikar in die Gemeinde gekommen war, eine „neue Lebensphase“. 

Bgmin Elisabeth Krammel ernannte Senior Mag. Gerhard Krömer im Namen der Stadtgemeinde zum Ehrenbürger von Schladming. Im Bild von links: GR MMag. Karin Schaffer, Sigrid Krömer, Senior Mag. Gerhard Krömer, Bgmin Elisabeth Krammel, GR Astrid Wanke, 1. Vizebgm. Alfred Brandner, 2. Vizebgm. Hermann Trinker

Dieser Beitrag wurde insgesamt 131 mal gelesen. Heutige Besucher auf diesem Beitrag: 1.
error: Content is protected !!